Siegener Spielewelt

Textfeld:  

Mit seinem riesigen Flügelpaar verdeckt das finstere Geschöpf die Sonne fast vollständig, und Dunkelheit breitet sich aus über das Land wie ein Vorbote von Tod und Verderben. Noch gleitet es auf seinen ledrigen Schwingen durch die Lüfte, doch schon im nächsten Moment kann es die Flügel an seinen blutroten Leib legen und sich in die Tiefe stürzen wie ein Falke. Ein Pfeifen geht dann von dem Wald aus Stacheln und Dornen aus, die auf seinem Rücken einen schier undurchdringlichen Panzer bilden. Schreiend und brüllend rennen alle Lebewesen davon, nur noch bestrebt, ein sicheres Versteck zu finden. Schon schießt eine Feuerlanze aus dem breiten Maul und scheint alles Leben zu vernichten.
Mit seinem Auftauchen haben Furcht und Schrecken Einzug gehalten in deiner Heimat, und nackte Angst ist der ständige Begleiter der Bewohner dieser Lande. Lange schon verbreitet dieses uralte Wesen seinen Schrecken; wie lange, das weiß niemand mehr zu sagen.
Doch wer will das starke und mächtige Ungeheuer besiegen? Wer will es mit diesem Geschöpf der Ewigkeit aufnehmen? 
Nur mit Mut allein ist der Kampf nicht zu gewinnen. Mit normalen Waffen sind seine schimmernden Schuppen nicht zu durchdringen. Schwerter und Pfeile prallen von seinem Hornpanzer ab, und auch die Magie der Zauberkundigen reicht nicht aus.
Ohne eine magische Waffe ist der Kampf gegen den Drachen aussichtslos, doch wo kann eine solche Waffe gefunden werden? Auf uralten Schriftrollen, verborgen bei magischen Wesen überall im Land, steht geschrieben, was du für die Herstellung einer solchen Waffe benötigst. Dieses Material musst du finden und einem der berühmten Magister bringen, der daraus eine Waffe gegen den Drachen erschafft. Nur mit dieser Waffe kannst du dich aufmachen, um dem grausamen Treiben des roten Schreckens ein Ende zu bereiten.
Bist du bereit, dich dieser Aufgabe zu stellen? 
Spielinhalt: 9 Gebietskarten, 3 doppelseitige Heldenbögen (weibliche/männliche Helden), 6 Spielfiguren + Aufsteller, 2 Herrenhäuser, 36 Erfahrungswürfel in drei Farben aus Holz, 15 Goldstücke aus Holz, 5 sechsseitige Würfel, 14 Lebenspunkte aus roten Glassteine, 3 Schriftrollen-Karten, 4 Drachen-Karten, 16 Zahlenplättchen, 62 Spielmarken, 1 Stoffbeutel, Regelheft + Glossar.
Zur Spielemesse in Essen (21.-24. Oktober 2004) erschient das 2-Personenspiel "Im Schatten des Drachen" in drei Ausgaben: limitiert mit bemalten Zinnminiaturen, deluxe mit unbemalten Zinnminiaturen sowie als Standardausgabe!
Achtung: "Im Schatten des Drachen" ist ein eigenständiges Spiel und ausserdem eine 5/6-Spielererweiterung zu "Rückkehr der Helden"!
Nur fünf Zinnfiguren in der Deluxe- und der Limited Edition!
Zur Spielemesse in Essen ist wie angekündigt „Im Schatten des Drachen“ erschienen. Da uns bereits einige Anfragen erreichten, möchten wir von Verlagsseite wie in unserem Inernetshop auch hier noch mal deutlich darauf hinweisen, dass in der Deluxe- und der Limited-Edition nur zu fünf der sechs Heldenfiguren Zinnminiaturen vorhanden sind. Es gibt keine Miniatur zu der Orkin Grothmaga. 

Erlebe packende Abenteuer in einer phantastischen Welt! 
Rückkehr der Helden ist mehr als ein Spiel, es ist deine Geschichte! Du bist als Spieler ein talentierter, allerdings unerfahrener Charakter. Dies soll sich im Laufe des Abenteuers ändern. Du erlebst die Geschichte deines Helden. Dieses Spiel ist dein Tor in die phantastische Welt der Elfen, Zwerge, Magier, Krieger und Priester! 
Erlebe aufregende Abenteuer in der Hauptstadt und Umgebung, kaufe auf den Märkten von Zenda ein, kämpfe gegen Riesen, Trolle oder andere finstere Wesen. Am Ende besiege den grausamen Namenlosen in seinem Turm und kehre zurück als Held!
Rückkehr der Helden ist dein Schlüssel zu vielen tollen Abenteuern!
So geht´s los!
Auf 16 verschieden zusammenstellbaren Gebietskarten werden 32 Aufgaben, Begegnungen und Gegner verdeckt verteilt. Du beginnst deine dir noch unbekannte Welt zu erforschen. Dadurch kommen neue Informationen ins Spiel, die dir helfen Schätze und magische Gegenstände zu finden. Doch sei auf der Hut, denn die Diener des Namenlosen lauern überall. 
Die Spieler haben die Möglichkeit eine der 8 Heldentaten zu vollbringen und anschließend einen der 6 Namenlosen herauszufordern und zu besiegen. Die Entwicklung des Charakters, die Steigerung seiner Werte und das Sammeln von Erfahrung, wird auf verständliche Art und Weise auf dem Heldenbogen dargestellt. 
Die Herausforderungen werden mit Strategie und ein wenig Würfelglück entschieden. Rückkehr der Helden ist ein einfaches Spiel für die ganze Familie, das unendlich viele Spielmöglichkeiten bietet.
Spielinhalt
 
16 Gebietskarten 
doppelseitige Heldenbögen
weibliche/männliche Helden 
10 Spielfiguren + Aufsteller 
4 Herrenhäuser 
60 Erfahrungswürfel
in drei Farben aus Holz 
30 Goldstücke aus Holz 
5 sechsseitige Würfel 
23 Lebenspunkte aus roten Glassteine 
4 Halbedelsteine 
8 Heldentaten-Karten 
6 Namenlose-Karten 
33 Zahlenplättchen 
106 Spielmarken 
1 Stoffbeutel 
Regelheft + Einstiegsspiel 
Inklusive Solo-Spielvariante! 
Rückkehr der Helden
 
Erlebe phantastische Abenteuer!
Endlich gibt es wieder ein episches Fantasyspiel! Sicherlich ist D&D von Parker hier auch zu nennen, aber dazu kamen wir noch nicht. Also alle Lorbeeren für Rückkehr der Helden! 
Mittlerweile ist es bestimmt 20 Jahre her, dass wir im Talismanfieber waren. Für damalige Standards war Talisman DAS Spiel überhaupt. Zumindest für Menschen, die gerne AD&D Rollenspiele von SSI auf ihrem Amiga 500 gespielt haben. Ach ja, die gute alte Zeit. Sind wir schon so alt?
Rückkehr der Helden setzt dort an, wo Talisman das Ende der Fantasyspiele bedeutete. Nach Talisman wurde es sehr ruhig. Hier und da wurde etwas probiert, aber nichts wirklich Bahnbrechendes geschaffen. Mit RdH soll das nun anders werden. 

So schön das Spiel auch ist, davon später mehr, so schrecklich ist die Regel. Auf der anderen Seite mag sie für Kinder verständlich sein, aber Erwachsene wie wir, die sich an die alten Zeiten erinnern wollen, verzweifeln. Zum einen fehlen sehr viele Erklärungen, die man nur mit einem Besuch auf der Homepage Phantastische-Abenteuer.de  im Forum klären kann. Vor dem ersten Spiel mussten wir eine Stunde mit dem Erklären verbringen (Die offenen Fragen zu beantworten dauerte dann noch mal eine Stunde). Auf die Fragen der Mitspieler konnte ich nur schwer antworten, weil ich die betreffenden Zeilen in der Anleitung nicht finden konnte. In der zweiten Auflage liegt nun ein alphabetisches Glossar dabei. Wenn ich mir vorstelle, dass dieses in der ersten Ausgabe fehlte…brrrr! Aber auch im Glossar findet man nicht alle Antworten. Zuweilen kam uns das Spiel vor wie ein verbugtes Computerspiel. Erst in Version 3 wird es schnell erlernbar sein.

Nun aber zu den erfreulichen Dingen. Alles fängt schon bei der Grafik an. Die ist liebevoll gezeichnet und wunderbar an eine Fantasywelt angepasst. Es gibt Elfen, Zwerge und Magie.
Der Spielplan bildet sich aus 4x4 Plättchen, die etwas 20x20 cm groß sind. Man braucht also einen großen Tisch, bzw. einen breiten. Jan und Sylvia haben einen großen Tisch, aber keinen so breiten, deshalb ist Rückkehr der Helden eher ein "Bodenspiel", wie Jan beim Aufbauen bemerkte (mit der Erweiterung ist die Spielfläche 5x5 Felder groß). Die Plättchen zeigen verschiedene Landschaften. Wüste, Wald und Wiesen, Gebirge, Sumpf und Ebene. Auf allen Plättchen gibt es Wege, die die Spieler entlang gehen können. Alle Wege laufen in den vier Himmelsrichtungen vom Plättchen, so dass sie immer passen. Im Basisspiel legt man die Plättchen alphabetisch aus, im erweiterten beliebig. Auf den Wegen gibt es Wegpunkte, die die Zugweite der Charaktere beschränken. Außerdem sind so feste Koordinaten ins Spiel gebracht. A3 oder B6. 
Nun sucht sich jeder Spieler einen Charakter aus. Es gibt verschiedene, die alle Vor- und Nachteile haben. Einige haben allerdings größere Nachteile als andere, zum Beispiel der Zwerg. Er kann nur zwei Felder weit laufen. Was natürlich klar ist, da er kurze Beine hat. Und schon sind wir bei der Bewegung. Jeder Charakter hat eine bestimmte Reichweite. Der Priester kann 4, der Zwerg nur 2 Felder weit laufen. Dies ist sehr entscheidend, da die Wege manchmal sehr weit sind. Denn nicht alle Punkte lassen sich problemlos erreichen. Punkte in Gelb, Rot oder Grün sind geheim. Um sie zu erreichen, muss man mit zwei Würfeln unter der aufgedruckten Zahl bleiben. Schafft man dies nicht, findet man den Ort nicht. In einem Spiel musste Jan, der Magier, in den Sumpf. Den geheimen Ort findet man aber nur mit einer sechs oder weniger. Jan irrte und irrte und irrte. Da er aber dorthin musste, um seine Heldentat zu vollbringen, sank bei ihm der Spielspaß tiefer und tiefer. Als er es endlich geschafft hatte, musste er kämpfen - und verlor. Nicht einmal, nicht zweimal, sondern dreimal. Danach mussten wir zu viert weiterspielen, weil er einfach nicht zu überreden war, es noch einmal zu probieren.
Wenn alle Spieler einen Charakter gewählt haben, muss noch das Haus aufgestellt werden. Dies geschieht reihum und dann geht es los. Im Grundspiel bekommt man schon zu Anfang eine Heldentat, die erfüllt werden muss. Im erweiterten Spiel muss man erst zum König in der Stadt, wo man sich eine Heldentat aussuchen kann. Wir haben lieber gezogen, da dies ja keine Jobangebote sind, die man ablehnen kann, wenn der König sie einem anbietet; sicherlich gibt es auch kein Schwarzes Brett im Schloss. 

Bevor es aber richtig losgeht, heißt es erst einmal Counter sortieren. Alle Counter mit einem "PA" auf der Rückseite werden auf dem Spielplan verteilt, zwei pro Plättchen. Die Gehilfen des bösen Herrschers kommen an die Seite, ebenso die Basarkärtchen. Auch die magischen Gegenstände werden auf dem Plan an ihre Koordinaten gelegt. Der Rest kommt in den Beutel. Im Grundspiel werden die ersten Etappen der Heldentaten schon einmal auf dem Spielplan platziert. Ansonsten muss man warten, bis sie gezogen werden. Auch dies kann sehr frustrierend sein, da es ja nur vom Glück abhängig ist, ob man früh seine Aufgabe erfüllen kann oder gar nicht. Noch einmal zum Charakter. Jeder Held hat drei Werte: Nahkampf, Fernkampf und Magie. Alle haben unterschiedliche Werte, der Magier mehr Magie, der Krieger mehr Nahkampf, der Elf mehr Fernkampf. Außerdem bietet das Charakterblatt Platz für vier Aufträge und vier Gegenstände.
Aufträge kann ich annehmen, um Erfahrung oder Gold zu bekommen. Wenn ich X nach A bringe erhalte ich die Belohnung. Oder ich muss einen magischen Gegenstand finden und ihn woanders abliefern. Wenn man die Felder alphabetisch auslegt, sind die Wege relativ ausgeglichen lang. Beim freien Aufbau kann es schon mal eine Ewigkeit dauern, besonders für den Zwerg. Unter den verdeckten Plättchen liegen also Aufträge, aber auch Begegnungen, Monster oder Gegenstände. Für jedes Plättchen, das man vom Spielplan oder vom Charakterbogen nimmt, muss man ein neues ziehen, aber nie mehr als eins pro Zug. Dieses wird dann an seine Koordinate gelegt. Um einen Gegner zu besiegen muss ich eine Probe auf eine der auf dem Gegnerplättchen angegebenen Werte machen. Probe heißt, dass man mit zwei Würfeln gleich oder niedriger wirft. Je erfahrener ich in einer Disziplin bin, desto mehr Würfel darf ich werfen und mir dann zwei aussuchen. Unten auf dem Plättchen sind die Belohnungen angegeben. Ein Klötzchen bedeutet, dass ich mir die Fähigkeit in der Farbe verbessern kann.
Das Ziel der Abenteurer ist es, den bösen Herrscher zu vernichten. Sobald man seine Heldentat erfolgreich abgeschlossen hat und das Plättchen des bösen Herrschers gezogen wurde, kann man ihn in seinem Turm aufsuchen und versuchen zu töten. Wer dies schafft, gewinnt.

"Rückkehr der Helden" ist ein episches Spiel. Nicht nur die Regeln sind episch lang und verworren geschrieben, auch ein Spiel kann sehr lange dauern. Obwohl ein Zug sich meist nur aus Bewegung und Aktion zusammensetzt, oft genug fällt die Aktion weg, dauert es, wenn man sich zum Beispiel im Basar etwas aussuchen soll. Oder es dauert, wenn man den Auftrag hat für 4 Gold Kerzen zu kaufen, wenn es nirgends Gold gibt. Oder wenn man in den Sumpf muss, aber mit Blindheit geschlagen ist. Dafür bietet das Spiel aber auch eine Menge Spaß. Ein wenig "Sacred", ein wenig "Diablo" und auch ein wenig "Talisman". Diese Mischung aus Computerspielideen und Brettspielelementen macht das Spiel immer wieder einen Genuss zu spielen. Die Regelfragen schrecken allerdings ab. Bevor Sie das Spiel spielen, klären Sie die Regeln, schauen Sie im Internet nach Lösungen und spielen es erst dann.
Eine Sache, die ich nicht in den Regeln und auch nicht im Forum finden konnte, war die Antwort auf die Frage: Gibt es Interaktion? Soweit ich das Spiel verstanden habe, Nein. Das ist schade, da es ein großer Spaß bei "Talisman" war, mit den anderen Helden sich zu schlagen und ihnen Gegenstände zu rauben. Oder auch die Zaubersprüche, die man gegen besonders starke Spieler einsetzen konnte, so etwas fehlt hier. Leider kann man auch nicht mit den Mitspielern handeln. Aber, da es ja Ihnen obliegt so viel Spaß wie nur möglich zu haben, kann man die Regeln beliebig beugen, ändern und erweitern. Warum nicht mal den hochnäsigen Elfen eine Lektion in Magie erteilen? Außerdem schleppt er viel zu viele Gegenstände mit sich herum. Ich will doch nur helfen! 
Im Forum gibt es auch jede Menge weitere Ideen, wie man das Spiel noch besser machen kann. "Rückkehr der Helden" kann ein Kinderspiel sein, muss es aber nicht. Es bringt auch Erwachsenen Spaß, die gerne in fremde Welten abtauchen. Die Ähnlichkeiten hier und da zu Herr der Ringe stören da auch nicht weiter. Der Preis ist mehr als gerecht. Andere Spiele mit weniger Material kosten gerne mal das Doppelte.
Also, ran ans Schwert, Zauberstab oder Doppelaxt und nieder mit den bösen Herrschern!
Strategie / Taktik


Glück / Zufall

Interaktion
0 / 6
Anleitung

Material

Spielspaß

Preis / Leistung
 
 
 
 
 

Textfeld: Glossar in der Neuauflage von „Rückkehr der Helden“ enthalten
In der Neuauflage von „Rückkehr der Helden“ haben wir in der Regel natürlich die bekannten Errata beseitigt, sonst aber nichts geändert. Der Regel ist nun allerdings ein ausführliches Glossar beigefügt, das die wichtigsten Spielbegriffe alphabetisch erläutert. Auch Besitzer der 1. Auflage können in den Genuss dieses Glossars kommen. Wir stellen ihn demnächst auf dieser Internetseite im PDF-Format zum Download bereit. Außerdem haben wir noch einige Exemplare mehr gedruckt, als wir für die Neuauflage brauchten. Wer uns einen frankierten Rückumschlag zuschickt, bekommt kostenlos ein Glossar. Das Angebot gilt natürlich nur, solange unser Vorrat reicht. 
Tourneedaten des Autoren
Lutz Stepponat
Autor und Spieldesigner, mit 20 Jahren Erfahrung im Spielwaren Einzelhandel
 
Das sagt die Presse:
"Und es gibt Spiele, bei denen nach dem ersten Spiel klar ist, dass sie definitiv zum Kultspiel avancieren werden. 'Rückkehr der Helden' ist eines dieser raren Spiele, bei denen dies eine unumstößliche Erkenntnis darstellt. 
Eines bleibt sicher - die Helden sind zurückgekehrt und sie werden noch viel von sich reden machen!"
- Münstersche Zeitung, 18.12.2003
"Die Rückkehr der Helden ist nicht nur ein optischer Leckerbissen. Das Spiel hat eine ungeheuere Langzeitmotivation und man hofft bei diesem Spiel schon heute auf Erweiterungen, ..."
- Holgs Spielteufel
"Und so gelingt Autor Lutz Stepponat hier tatsächlich, woran viele vor ihm scheiterten: ein Brettspiel zu schaffen, das eine Geschichte erzählt."
- NeuePresse Hannover, 6.03.2004
"... ein sehr gelungenes und schön ausgearbeitetes Brettspiel mit gutem Preis/Leistungsverhältnis und anhaltendem Spielspass. Man merkt hier gleich, dass die Spielentwicklung mit sehr viel Liebe zum Detail stattfand."
- Envoyer, Februar 2004
"Mit Rückkehr der Helden bietet sich nun erneut die Möglichkeit, die Grenze zwischen Brett- und Rollenspiel einfach und amüsant zu überwinden."
- Nautilus 21, Dezember 2003
"Sehr fantasievoll gestaltetes Spiel, das den Spieler dazu animiert, sich seine Schritte und die Aufgabenbewältigung genau zu überlegen."
- Y. Magazin der Bundeswehr, Dezember 2003
"... Cover und Innenleben aus Magiern, Trollen, Hellseherinnen, feuerroten Glassteinen und einer Saga als geschriebenen Spielregel ist für Fantasyfans ein Happening."
- Züricher Tages-Anzeiger, 29.11.2003
"..., das Fantasyspiele allen Vorurteilen zum Trotz familientauglich zu gestalten."
- Spielbox Messebericht, Dezember 2003
"Ein interessantes Fantasyspiel für Freunde des Genres, mit großem Variantenreichtum ..."
- LiteraTour, April 2004
"Das System ist einfach gelungen. Selten hat die Umsetzung eines Rollenspiels auf das Brett so gut geklappt wie hier - selbst die Stimmung aus Systemen des pen & paper bleibt erhalten. 
Das Spiel ist in seinem Bereich enifach großartig."
- Reich der Spiele
"Dann gibt es für mich nur eine Schulnote: 1. Dieses Spiel hat alles, was man von einem Abenteuerspiel erwarten kann. 
Und nun zum Vergleich zu 'Talisman': Es fällt mir schwer zuzugeben, aber 'Rückkehr der Helden' ist für mich besser als 'Talisman'. Die Spielzeit ist kürzer, der Glücksfaktor ist geringer und die Idee, mit einzelnen Aufgaben Erfahrungen zu sammeln, kommt bei 'Rückkehr der Helden' besser zur Geltung als bei 'Talisman'."
- Startspieler.de
"Es macht große Freude, sich auf einen langen und aufregenden Spieleabend einzulassen und sich in diese ganz eigene Spielewelt hineinzuversetzen. Bemerkenswert ist, dass das Spiel auch als Solo-Variante spielbar ist."
- SüdwestFunk Kollegentipp, 25.11.2003
"Die Grafik ist einfach begeisternd, aber zum Glück nicht ganz so düster wie bei 'Warcraft', so dass 'Rückkehr der Helden" eher auch mal mit Kindern gespielt werden kann."
- Nordbarischer Kurier, Februar 2004
Kurzinfos
Rückkehr der Helden 
Gesamtbewertung
 
Autor
Lutz Stepponat 
Verlag
Pegasus Spiele 
Erscheinungsjahr
2003 
Spieleranzahl
1-4 
empf. Alter
ab 10 
Spieldauer
ca. 90 Min. 
Preis
ca. 34,95 €