Siegener Spielewelt

 

Textfeld:  
Cranium
 
Ein Spiel für's ganze Hirn
Cranium ist ein Partyspiel. Es gibt viele Spiele diesen Typs. Braucht man noch ein weiteres? Hat es das nicht alles schon gegeben? Eigentlich schon, aber Cranium ist dennoch anders. Als wir es auf der Messe gesehen hatten, dachten wir eben genau das: "Öh, noch ein Partyspiel. Reichen Tabu, Therapy, Ein Nilpferd in der Achterbahn, Ein Nilpferd kommt selten allein, Nobody is perfect, Outburst, Activity und was Sie sonst noch so im Schrank stehen haben, nicht aus?" Im Oktober war die Antwort "Bestimmt will das keiner!", jetzt, im Dezember, hießt es "Wer kann auf Cranium verzichten?!".

An sich hat es das alles schon gegeben, um die Frage von vorhin zu beantworten, aber es ist doch anders. Das Spiel teilt sich in vier Bereiche: Starperformer, CreativeCat, Datahead und Wordworm. Jede dieser Kategorien hat Unterkategorien. Am Anfang bilden die Spieler zwei bis vier Teams und suchen sich eine Farbe aus. Gestartet wird auf einem Hirnfeld, hier kann man sich den Bereich aussuchen. Bei Wordworm dreht sich alles um Sprache. Es gibt "Zelpuz", Bilden Sie aus "Nie Tintenreste" mit der Hilfe "Digitaler Blätterwald" innerhalb einer Minute das Wort, das dahinter steckt (netiestenretni, verkehrt rum, für die Tüftler unter Ihnen). Oder Buchstabieren Sie das Wort "Tohuwabohu", natürlich ohne es zu lesen! Deshalb liest immer einer aus einem anderen Team die Karten vor. Als dritte Variante gibt es "Mursredna". Buchstabieren Sie z. B. Rhabarber von hinten nach vorne. Die vierte Möglichkeit ist das "Bedeutikum". Z. B. "Was ist ein/der/eine/ Epikureer?" 

a) erzählender Dichter
b) Versfuß aus einer Länge und zwei Kürzen
c) asketischer Einsiedler oder
d) überzeugter Genussmensch.

Na, wissen Sie es? Ist doch einfach: d.) Benannt nach dem altgriechischen Philosophen Epikur (341-271 v. Chr.), dessen Definition des Glücks durch ein Leben der Freude und der Lust sowie durch die Abwesenheit von Schmerz und Unruhe bestimmt ist. Leider wurde er von einer Dampfwalze überfahren. War nur Spaß! 
Die letzte Unterkategorie heißt Komplettator. Wer Glücksrad gerne sieht oder Galgenmännchen gerne spielt, weiß, was ihn erwartet. _ A _ _ O R _ _ _ _ G - Na, welches Wort verbirgt sich da? Kleiner Tipp: Machtkampf im Hühnerstall. (Hackordnung). 

Schaffen Sie Ihre Aufgabe, dürfen Sie mit dem 8-seitigen Würfel würfeln, und auf das Farbfeld ziehen, das der Würfel zeigt. Es gibt den langen Außenweg und den schnellen Innenweg. Wenn Sie auf dem "Craniumfeld", dem Hirnfeld, die Aufgabe beim ersten Mal lösen, dürfen Sie auf den schnellen Innenweg weiterziehen. Wer die Aufgabe nicht schafft, bleibt stehen und muss nächste Runde eine neue Karte ziehen. Jetzt wollen Sie aber noch wissen, was man bei den anderen Kategorien machen muss, richtig? Na gut, Sie sollen es erfahren.
Also:

Datahead:
Wisswahl: Wie lange muss man in etwa Fernsehen, um die Kalorien einer Tafelschokolade abzubauen? 1 Stunde , 7 Stunden, 1 Tag oder 1 Woche? (7 Stunden)
Gerüchteküche: Stimmt es, dass in gemeinsamen Betten die meisten Männer rechts von ihren Frauen liegen? Nein.
Faktoid: Auf wie vielen Kontinenten findet man dieses Tier (Das Foto kann ich Ihnen nicht zeigen, aber es sieht ein wenig aus wie ein Bild vom Mond. Es zeigt aber eine Gorillanase in Nahaufnahme und die gibt es nur auf einem Kontinent.

Starperformer:
Summherum: Summen Sie ein bekanntes Lied nach. Oder Pfeifen Sie es. Z. B. "Da da da"
Mimimator: imitieren Sie eine berühmte Figur. Sprechen Sie wie sie, singen, kreischen oder grölen Sie, aber nennen Sie keine Personen oder Orte. Z. B. Nina Hagen.
Pantomas: Stellen Sie pantomimisch "Elefantenhochzeit" dar.

CreativeCat:
Skizzerat: Zeichnen Sie folgende Person, ohne zu sprechen: Pistensau.
Sensimal: Zeichen Sie mit geschlossenen Augen folgenden Begriff: Strammer Max
Skulptabäus: Formen Sie mit der Knete folgende Sache: Euter.

Zu den normalen Runden gibt es auch noch "Club-Cranium" -Runden, an denen alle Teams teilnehmen. Wer als erstes die Aufgabe erfüllt, bekommt einen Extrazug. 

Cranium bietet sehr viel für's Geld, allerdings ist der Preis immer noch sehr hoch. Aber: Mit diesem Spiel haben Sie gleich mehrere auf einmal. Als Partyspiel mit mehreren Personen gibt es eigentlich nichts, was besser ist, da es sehr viel Abwechslung bietet. Da man die nächste Kategorie erwürfelt, muss eigentlich jeder alles irgendwann mal machen. Zumindest jedes Team. Tim war bei uns immer für's Zeichnen zuständig, ich durfte mich pantomimisch ausleben.
Damit Cranium am meisten Spaß bringt, sollten mindestens 6 Mitspieler dabei sein. Für Kinder im angegebenen Mindestalter können einige Aufgaben etwas zu schwer sein (besonders aufgefallen beim Summen von alten Hits, die die Jugend kaum noch kennt, es sei denn eine dieser Retortenbands hat sich an einem von den Hits vergriffen!) 
Strategie / Taktik

0 / 6
Glück / Zufall

Anleitung / Material

Spielspaß

Preis / Leistung

Textfeld:  
Kurzinfos
Cranium 
Gesamtbewertung

Autor
Richard Tait,
Whit Alexander 
Verlag
California Products
Erscheinungsjahr
2001 
Spieleranzahl
ab 4 und vieeeeel mehr!!
empf. Alter
ab 12 
Spieldauer
ca. 60 Min 
Preis
49,95 €