Siegener Spielewelt

 

Textfeld:  
Viva Topo
 
Katzenalarm im Schlaraffenland
Kinderspiel des Jahres 2003

Die kleinen Mäuse wollen ins Schlaraffenland, denn dort gibt es die größten Käsestückchen. Der Weg dorthin ist aber nicht ganz einfach: sie müssen aus Ihrer Wohnung heraus, einmal um das Spielbrett herum, wo die Katze lauert. 

Jeder Spieler erhält 4 Mäuse (bei 2 Spielern 5), die er sicher ins Ziel bringen muss. Dann wird reihum gewürfelt und die Mäuse begeben sich auf Ihren Weg. Auf zwei Feldern des Würfels befindet sich eine Katze, wer die würfelt darf eine Maus ein Feld weitersetzen und muss dann die Katze bewegen. Die Katze geht immer ein Feld vor bis sie einmal um das Spielfeld herum ist. Dann macht sie jeweils zwei Schritte.
Wird eine Maus von der Katze eingeholt, so wird diese aus dem Spiel genommen. Allerdings haben die Mäuse die Möglichkeit, sich in einem der vier Schlupflöcher in den Ecken des Spielplans vor der Katze zu verstecken. Dort bekommen sie auch kleine Käsestücke. Je näher das Versteck am Ziel liegt, desto größere Käselaibe gibt es. Die Mäuse, die sich verstecken, können aber ihren Weg ins Schlaraffenland nicht fortsetzen.
Wenn alle Mäuse im Schlaraffenland oder in einem der Verstecke angekommen sind, endet das Spiel. Es gewinnt der Spieler, der die meisten Käsestückchen sammeln konnte. 

Mit Viva Topo ist Manfred Ludwig und Selecta wieder ein schönes Kinderspiel gelungen, das auch den Kleinsten Spaß macht. Am Ende, wenn die Katze immer schneller näher kommt, kann es ganz schön spannend werden und man muss schon mal überlegen, welche Maus man setzen sollte. Besonders gelungen ist der bunte Spielplan und die süßen Holz-Mäuse. Material und Spielidee können sich auch im Schlaraffenland sehen lassen! 
Strategie / Taktik


Glück / Zufall

Anleitung / Material

Spielspaß

Preis / Leistung

Textfeld:  
Kurzinfos
Viva Topo 
Gesamtbewertung

Autor
Manfred Ludwig 
Verlag
Selecta Spielzeug 
Erscheinungsjahr
2003 
Spieleranzahl
2-4 
empf. Alter
ab 4 
Spieldauer
ca. 20 Min. 
Preis
29,95 €