Siegener Spielewelt

 

Textfeld:  
Carcassonne
 
Spiel des Jahres 2001
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Spiele Preis 2001 

„Ich steige jetzt ganz groß ins Wegelagerergeschäft ein. Da liegt die Zukunft!“ „Ach, Quatsch. Landwirtschaft. Ich sage nur Land-wirt-schaft. Da liegt das Gold auf’m Acker!“ „Nee, nee. Städte und Dörfer. Nur da kann man es zu etwas bringen. Ich sach dich das!“ Aber, wie immer im Leben, liegt die goldene Mitte natürlich in der gesunden Mischung. Obwohl Kolchosenvorstand Dirk gar nicht so falsch liegt. Bauern und Wiesen erweisen sich am Ende des Spiels als wahre Punktbringer. Die Rede ist von Carcasonne. Bis zu fünf Raubritteranführer, Bauernstaatler oder Städtegründer streiten sich um Straßen, Wiesen und Städte. 
Reihum legen die Spieler abwechselnd Plättchen an die schon ausliegende Landschaft an. Nun kann man eines seiner Männchen als ein Mitglied oben genannter Berufsgruppen einsetzen. Wegelagerer bekommen pro Straßenabschnitt Punkte, Ritter pro Stadtteil und Bauern am Ende des Spiels für jede an ihre Wiese grenzende Stadt. Da Bauern erst am Ende punkten, bleiben ihre Figuren im Gegensatz zu den anderen das ganze Spiel überstehen. Die anderen Figuren verschwinden vom Spielfeld, nachdem sie gewertet wurden: Wenn eine Straße an beiden Enden abschließt oder wenn eine Stadt von einer Mauer ganz umgeben ist. 

Carcasonne ist jedes Mal anders und jedes Mal gut. Da das Spielfeld immer neu gelegt wird, wird Carcasonne auch nicht langweilig. Auch zu zweit bringt es immensen Spaß, wie Jeanette mir versichert hat. Obwohl sie sich über die Bauernregelung, dass diese erst am Ende gewertet werden, aufregt, spielt sie’s und spielt sie’s und spielt sie’s. Da Regeln immer für alle Spieler gelten, muss man sich eben früh genug darauf einstellen, dass die Bauern sehr viel Punkte bringen können. 

Den Preis „Spiel des Jahres 2001“ hat es unserer Meinung nach zu Recht erhalten. Die Regeln sind schnell gelernt und dennoch birgt das Spiel eine große Tiefe. Und 18 € sind schon fast zu günstig: Carcasonne werden Sie sicherlich öfter spielen als so manches Spiel für 30-40 €. 

Was so erfolgreich als Brettspiel ist, muß auch auf den Bildschirm!
Seit 12. November gibt es Carcassonne als Computerspiel auf dem Markt. So kann man nun auch allein Carcassonne spielen, entweder gegen bis zu 4 Computergegner oder auch gegen andere Spieler im Internet.
Strategie / Taktik


Glück / Zufall

Anleitung / Material

Spielspaß

Preis / Leistung

 
 
 
 

Textfeld:  
Kurzinfos
Carcassonne 
Gesamtbewertung

Autor
Klaus-Jürgen Wrede 
Verlag
Hans im Glück
Erscheinungsjahr
2000 
Spieleranzahl
2-5 
empf. Alter
ab 10 
Spieldauer
ca. 30 Min. o. Erweiterungen
Preis
 17,95 €